Fröhliches Plastiksparen in der Weihnachtszeit

Statt Backpapier

Backpapier funktioniert aufgrund einer Silikonbeschichtung.
Eine einfache umweltfreundlichere Alternative:
Backblech mit geschmacksneutralem Pflanzenöl einölen und mit Mehl bestäuben.
Für besonders zerbrechliche Kekse Pergamentpapier leicht mit Öl bepinseln.

Vanillezucker selber machen

Vanilleschote aufschneiden, auskratzen und in ein Glas mit Zucker geben. 
Nach 2-3 Tagen schmeckt der Zucker intensiv nach echter Vanille.
Der Zucker ist  lange haltbar und das Glas kann nachgefüllt werden. 

Wiederverwendbare Geschenkverpackung

Ein schön verpacktes Geschenk bereitet Freude.
Doch alleine England verbraucht jedes Jahr so viel Geschenkpapier, dass damit neunmal die Erde umrundet werden kann.
Nutzen Sie vorhandene Geschenkverpackungen wie Zeitungspapier, Stoff oder schöne Fotos aus Magazinen.
Noch besser sind Verpackungen, die gar nicht im Müll landen.
Ein Geschirrtuch oder eine Naturtasche kann man immer gebrauchen. Mehr Infos hier

Kerzen nachhaltig

Kerzen sind wunderschön, aber wirklich ökologische Produkte sind schwer zu finden.
Am besten brauchen Sie erstmal die vorhandenen Wachsreste auf.
Wachs in altem Weckglas oder Konservendose bei 150° schmelzen.
Anschließend in eine geeignete Form füllen (z.B. Toilettenpapierrolle oder altes Einmachglas).
Solange das Wachs flüssig ist, Docht einstecken.
Ist das Wachs ausgehärtet, Papierrolle abziehen oder einfach im Glas lassen.  Mehr Ideen hier

Gebrauchtes schenken

Lego, Mobiltelefone und viele andere Geschenke erhalten Sie auch gebraucht.
Somit kommt kein neuer Kunststoff in den Kreislauf und Ihr Plastikmüll füllt sich nicht mit überflüssigen Verpackungen.
 

Mehr Tipps unter: www.plastikfasten.info